Glasfasernetz in Luthern – ein Rückgrat für die Digitalisierung

Dieser Wettbewerb wurde mit Google translate übersetzt. Post in Originalsprache ist verfügbar hier.
REGION LUZERN WEST, austria

Bei einem Glasfasernetz werden flächendeckend Bandbreiten von mindestens 500 Mbit / s bis 1 Gbit / s oder mehr angeboten. Diese Bandbreiten sind für die zunehmende Nutzung von Streaming, IP-Telefonie, Smart-Home-Anwendungen, Homeoffice usw. in der Zukunft erforderlich und ermöglichen einen schnellen Datenaustausch. Schnelles Internet ist daher die Voraussetzung für neue Arbeitsformen, den Datenverkehr von Unternehmen, einschließlich landwirtschaftlicher Betriebe, den Austausch von Auszubildenden mit ihren Bildungseinrichtungen und vieles mehr.

Die großen Schweizer Telekommunikationsunternehmen beschränken den Ausbau des Glasfasernetzes auf dicht besiedelte Gebiete. ländliche Gebiete werden vernachlässigt. Ebenso führen sie das Glasfasernetz nicht in die Gebäude, sondern nur in die Straße, die nicht die "letzte Meile" abdeckt. Daher hat der Gemeinderat der Bevölkerung den unabhängigen Bau eines flächendeckenden Glasfasernetzes in Luthertal vorgeschlagen. Das Projekt mit dem außerordentlichen Kredit von 3,6 Millionen Franken und der Regelung "Glasfaser für alle" wurde am 17. Mai 2020 von den Wählern Luthern mit großer Mehrheit genehmigt. Baubeginn für das Glasfasernetz November 2020. Der Bau ist in sechs Phasen unterteilt.
Nicht anwendbar in ländlichen Gebieten
Gemeinde
Jugendliche, Senior*in, Studierend, Aktiv arbeitende Bevölkerung
April 2019 - ongoing (estimated end: 2022)

Implementierung

Schlüsselbedingungen für den Erfolg

Volle Entwicklung, Solidaritätsprinzip, Wahlfreiheit

Wichtige Schritte für die Durchführung der Aktivität

Transparenz, Kommunikation mit der Bevölkerung, Ausdauer, gute Vorbereitung

Zusätzliche Information

- -

Benötigte Mittel

Zunächst wurde eine Machbarkeitsstudie durchgeführt. Um das Projekt umzusetzen, war es dann wichtig, dass die Bevölkerung diese Entscheidung unterstützte. Die Gutschrift musste an der Wahlurne entschieden werden. Zu diesem Zweck wurden vorab Informationsveranstaltungen abgehalten, Finanzierungsmöglichkeiten ausgearbeitet, Verhandlungen mit Partnern geführt usw. Nach der Abstimmung in der Wahlurne begann die detaillierte Bauplanung und der Bau.

Möchten Sie mehr wissen?

Visit the website of the project for more details or contact the author

REGION LUZERN WEST

Alexander Siegenthaler