Methods

Story board

Die Storyboard-Methode ist ein Workshop, der dazu beiträgt, Ideen bei Meetings, Konferenzen, Veröffentlichungen und Online-Publikationen optimal zu präsentieren. Die Storyboard-Methode zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Ideen fokussieren, organisieren und präsentieren können, um Ihr Publikum zu inspirieren. Sie hilft Ihnen, Informationen mit einer Geschichte zu erzählen. Die Storyboard-Methode dauert normalerweise zwei Stunden bis maximal einen ganzen Tag.

Dorf, Stadt, Gemeinde, Region
Einmaliges Ereignis, 120 Minuten - 1.Tag
10 - 20
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Kommunikation

Futures Wheel

Die Futures Wheel-Methode ist eine Möglichkeit, das Denken und Hinterfragen über die Zukunft zu organisieren - eine Form des strukturierten Brainstormings. Es ist eine vorausschauende Methode, die ein Modell der Zukunft liefert, basierend auf den Konsequenzen einer Entscheidung / eines Ereignisses / eines Prozesses. Es organisiert Gedanken über die zukünftige Entwicklung und schreibt sie strukturiert nieder. Über Verbindungslinien ist es möglich, Zusammenhänge der Ursachen und Veränderungen zu visualisieren. Die Methode kann daher bei der Entwicklung von Visionen für die zukünftige Entwicklung hilfreich sein.

Dorf, Stadt, Gemeinde, Region
Einmaliges Ereignis / wiederkehrende Ereignisse, 60 - 180 Minuten
5 - 10
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Strategieformulierung, Management, Zukünftige Entwicklung.

Brainstorming

Brainstorming is a method for generating ideas to solve a problem. It involves a group and a group facilitator. It consists of a period of freethinking which is used to articulate ideas and of the discussion which follows. Brainstorming is useful to gather a lot of ideas prior to scenario analysis, problem solving, decision making or planning. It can be used by an individual or as a group method. It can be used during problem solving or during developing phase. Organization of a brainstorming session is not to complicated nor expensive.

Dorf
Einmaliges Ereignis, 60 min - couple of hours
5 - 7 people
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

Charette

Charette is a hands-on workshop, that refers to an intensive face-to-face process designed to bring people from various sub-groups of society into consensus within a short period of time. It can be used to bring together practical ideas, stimulate working together and facilitate consensus-based decision making. This is a method that can be adapted to last for couple of days or couple of weeks. It can be staged for group of 50 to groups of more than 1000 people.

Dorf, Stadt, Gemeinde
Einmaliges Ereignis, 4 days - 14 days
50 - 1000
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Zukünftige Entwicklung, Wirtschaft, Mobilität, Landwirtschaft, Design, Finanzierung

Storytelling

Storytelling ist eine einfache Methode, die es ermöglicht, Informationen über die Ergebnisse eines Projekts aus der Sicht der Teilnehmer zu erhalten. Die durch das Storytelling gewonnenen Informationen können die Stärken und Schwächen des Projekts aufzeigen. Indem die Teilnehmer gebeten werden, eine Geschichte zu einem Projekt zu erzählen, werden sie angeregt, einen Aspekt des Projekts zu bewerten. Geschichten können durch persönliche Interviews oder durch Blog-Postings (auf der Website eines Projekts) gesammelt werden. Diese entstehen manchmal organisch innerhalb des Projektteams bzw. der Interessenvertreter.

Dorf, Gemeinde
Wiederkehrende Ereignisse, 60 – 120 Minuten
1 – 10 Teilnehmer
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

Stadtversammlung des 21. Jahrhunderts

»Versammlungen des 21. Jahrhunderts« sind öffentliche Foren, die moderne Kommunikationstechnologien nutzen, um es zu ermöglichen, dass eine große Anzahl von Teilnehmern gleichzeitig das selbe Thema in kleinen Gruppen diskutieren kann. Diese Methode kann bis zu 5000 Personen in einen persönlichen Dialog verwickeln. Normalerweise wird diese Methode bei Überlegungen zu komplexen Fragen der öffentlichen Ordnung angewendet. Stadtversammlungen sind für gewöhnliche Bürger ohne besondere Fachkenntnisse über das zu diskutierende Thema gedacht.

Region, Land
Einmaliges Ereignis, 120 - 180 Minuten
500 - 5000
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Wirtschaft, Strategieformulierung, Zukünftige Entwicklung

Problembaum-Analyse

Die Problembaumanalyse ist eine partizipative Methode, die dabei hilft eine bestehende Situtaion zu analysieren indem die Hauptprobleme und deren Hauptkausalzusammenhänge identifiziert werden. Die Verwendung des Problembaum-Tools wird zu Beginn der Planungsprozesse empfohlen. Die Problembaumanalyse wird am besten in Kleingruppen (etwa sechs bis acht Personen, aber nicht mehr als 25 TeilnehmerInnen) mit visuellen Techniken wie Flipchart-Papier oder Farbkarten durchgeführt.

Dorf, Stadt, Gemeinde, Region
Einmaliges Ereignis, 60-120 Minuten
6 - 8 (aber nicht mehr wie 25)
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

Objectives tree

The objectives tree is an approach to transform project statements into more specific ones. It is best to use it before your project starts and after you have completed Problem tree. This technique helps to define project objectives and provides a way to order them in hierarchical structure; it consists of project objectives linked hierarchically in a tree graph.

Dorf, Stadt, Gemeinde, Region
Einmaliges Ereignis, 60 - 120 min
6 - 8 (but not more than 25)
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

Fünfmal warum

Die "Fünfmal warum"-Technik dient der Identifizierung und Behebung von Problemen. Sie eignet sich ideal zur Lösung wenig bis mäßig komplexer Probleme. Im Wesentlichen zielt sie darauf ab, die genaue Ursache eines Problem zu identifizieren – indem man eine Reihe von "Warum"-Fragen stellt.

Dorf, Gemeinde
Einmaliges Ereignis, 30 Minuten
Moderator und 5-10 Teilnehmer.
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

Feldbeobachtung

Die Feldbeobachtung ist eine qualitative Forschungsmethode, die hilft, einen Einblick in die Gemeinde und das Umfeld zu gewinnen. Sie ermöglicht ein tieferes Verständnis der Probleme in ihrem (lokalen) Kontext und gibt ein differenziertes Verständnis für das, was nur aus persönlicher Erfahrung entstehen kann. Die Beobachtung kann einzeln, zu zweit oder in Teams durchgeführt werden - die Entscheidung hängt vom Ort und den Themen ab - und funktioniert am besten in Kombination mit einigen anderen Techniken, wie z.B. der Befragung.

Dorf
Wiederkehrende Ereignisse, 1 Tag+
Hängt vom Schwerpunkt der Beobachtung und der Anzahl der Beobachter ab.
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

Seroi+

SEROI + ist ein digitales Tool, das auf einem partizipativen Ansatz basiert. Es kombiniert die sozioökonomische und ökologische Bewertung des Return on Investment (SEROI). Die SEROI-Bewertung ermöglicht die Bewertung und Überwachung bestehender oder geplanter Produkte und Dienstleistungen, die sozioökonomische Renditen erzielen. Durch den Prozess der offenen Innovation können alle relevanten Stakeholder in die Identifizierung und die Definition von Zielen einbezogen werden. Ziel ist es die messbarer Indikatoren zu indentifizieren und die erwarteten Auswirkungen auszuarbeiten, um gemeinsam neuer Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln.

Dorf, Stadt, Gemeinde
Einmaliges Ereignis, 2- 3 Stunden
15 - 20
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

World Café

Das World Café ist eine partizipatorische Methode zur Verbesserung von Gruppendiskussionen, bei der die Teilnehmer in Kleingruppen (von 3 bis 6 Personen) aufgeteilt und separate Diskussionstische eingerichtet werden. Die Teilnehmer sitzen um den Tisch herum, diskutieren das von den Moderatoren vorgestellte Thema, tauschen unterschiedliches Wissen aus und machen gemeinsame visuelle Notizen (z.B. zeichnen, illustrieren usw.). Nach einiger Zeit werden die Teilnehmer an einen anderen Tisch gesetzt, um das neue Thema zu diskutieren und auf dem aufzubauen, was das vorherige Team diskutiert hatte.

Dorf, Stadt, Gemeinde
Einmaliges Ereignis, 45 Minuten bis 3 Stunden
1 Moderator für jeden Tisch und 10 - 20 Teilnehmer (3 - 6 Personen für jeden Tisch)
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

SWOT Analyse

Die SWOT-Analyse wird verwendet, um die Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen einer bestimmten Situation zu bewerten. Die SWOT-Analyse kann auf individueller Ebene oder mit einer Gruppe von 8 - 12 Personen verwendet werden. Die TeilnehmerInnen sollten sich thematisch gut auskennen . Die Analyse ist einfach und erfordert keine besonderen Materiellenressourcen.

Dorf, Stadt
Einmaliges Ereignis, 60 - 120 Minuten
8 - 12
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

A Venn diagram

Das Venn-Diagramm ist eine visuelle Technik, die verwendet wird, um Schlüsselakteure, Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen in der Region oder Gemeinde zu kartieren. Dies kann mit Kreisen unterschiedlicher Größe, einigen großen Leinwänden und einer gemischten Gruppe von 15 - 20 Personen (3 -5 ist auch überschaubar) erreicht werden. Durch die Ausführung der Technik lernen Sie die Bedeutung und Wirksamkeit der gewählten Interessenvertreter und ihre Beziehung zur lokalen Gemeinschaft und anderen Gruppen kennen. Sie gibt auch Hinweise auf wichtige Schnittstellen in Beziehungsnetzen.

Stadt, Gemeinde, Region
Wiederkehrende Ereignisse, 60 Minuten oder mehr (abhängig von der Anzahl zu besprechender Kategorien).
Schlüsselinformanten (jeweils für jede Kategorie) und 15-20 Teilnehmer (können auch 3-5 sein).
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method

Fokusgruppe

Die Fokusgruppe ist eine Technik zur Gewinnung ausführlicher qualitativer Daten. Es handelt sich um ein Gruppengespräch mit im Voraus bekanntem Gesprächsthema und Fragen, die von einem Moderator geleitet werden. Fokusgruppen sind ideal, wenn es darum geht, neue (wichtige) Themen/Problemfelder zu identifizieren, intensive Recherchen zu unterstützen, Phänomene in Relation zu setzen und bereits erkannte Phänomene, damit zusammenhängende Probleme oder Perspektiven zu deuten. Die Teilnehmer einer Fokusgruppe werden vorab vom Organisationsteam ausgewählt. Fokusgruppen werden häufig dazu eingesetzt, um Meinungen über ein konkretes Thema auszuloten oder um einen Ausgangspunkt für spätere Maßnahmen zu setzen. Focus groups are often used to learn more about opinions on a designated topic but further also to serve as a starting point to future actions.

Dorf, Stadt, Gemeinde
Wiederkehrende Ereignisse, 60 – 120 Minuten
Organisationsteam (bestehend aus Moderator, Organisator, inhaltlichem Planer, Protokollant, Analyst) und 10 - 15 Teilnehmer.
Moderator skills required, moderator knowledge required.
Sector: Universal method